LIPOTRANSFER

Der Umzug von eigenem Körperfett an eine andere Körperstelle ist der Lipotransfer. Der Erfolg dieser chirurgischen autologen Gewebstransplantation hängt sehr von der Durchführung und grundsätzlich von den Voraussetzungen ab. Es ist wichtig, dass das Fettgewebe schonend gewonnen und zügig transplantiert wird. Eine schonende Gewinnung des Fettgewebes betrifft die Technik der Fettabsaugung, die Menge und Verteilung des Fett-Transplantats, also die Erfahrung des Operateurs, die Vermeidung von Medikamenten und die Verkürzung der extrakorporalen Verweilzeit.

Nach dem Lipotransfer kann der Patient Einfluss auf die Anwachsrate nehmen, indem er für eine optimale Blutversorgung und metabolische Situation (kalorienreiche Diät) während der Anwachsphase für das transplantierte Fettgewebe sorgt. Der Lipotransfer wird typischerweise zur Brustauffüllung und Poformung genutzt.

Die intelligente Op

Nach einer Fettabsaugung stellt sich das vor der Op bestehende Gleichgewicht der Gewebe, d.h. die relative Fettmasse, wieder her wenn der Lebensstil beibehalten wird. Das heisst, da die abgesaugte Region dauerhaft proportional dünner bleibt, dass sich das Fettgewebe umverteilt. Die Fettumverteilung nach einer Fettabsaugung erfolgt ungerichtet und kann unvorteilhaft wirken. Dies ist z.B. der Fall wenn sich das Fett im Bauch, also in der Bauchhöhle um die Gedärme, ablagert. Dort wäre es einer Fettabsaugung nicht mehr zugänglich. Aber auch eine Verdickung von Doppelkinn oder Oberarmen ist eine oft nicht erwünschte Situation. Aus diesem Grund ist eine gesteuerte Positionierung von Körperfett eine der intelligentesten Operationen in der plastisch-ästhetischen Chirurgie.

Bei den Lipotransfers Brustvergrößerung mit Eigenfett und Brazilian Butt Lift ist ein mehrschrittiges Vorgehen immer erfolgreicher als ein Einzeleingriff. Der Wunsch nach Mehr ist uns wohlbekannt. Die Kunst der hohen Anwachsrate liegt in der Transplantation der richtigen Menge des Fettgewebes. Das aufnehmende Gewebe kann nur einer bestimmten Menge von Fettläppchen ein Anwachsen ermöglichen. Der Grund ist, dass die transplantierten Zellen bis zum Anwachsen über Osmose ernährt werden müssen, da sie von der Blutversorgung getrennt wurden.

Wie häufig in der ästhetischen Medizin wurde oft zu viel gewünscht und injiziert. Ärzte liessen sich hier zu oft von den Laien-Wünschen der Patienten steuern. Das Ergebnis ist dann enttäuschend, weil das transplantierte Fettgewebe dann mehrheitlich verloren geht.

Die Anwachsrate ist umgekehrt proportional der Transfermenge pro Anwachsfläche. Der Lipotransfer wird nur mit der richtigen Technik, der richtigen Menge und der richtigen Nachsorge erfolgreich

Brustvergrößerung ohne Operation mit Silikon-Implantaten

Die gängigste Methode der Brustvergrößerung ist die Implantation von Silikonkissen. Mit dieser sicheren Methode sind vorhersagbare Ergebnisse möglich. Die Brustvergrößerung ohne Op mit Silikonimplantaten ist möglich, wenn genügend Eigenfett vorhanden ist und die Patientin mit einem dezenteren Volumengewinn der Brüste zufrieden ist. Von Vorteil ist, dass die Verwendung von eigenem Fett zum Brustaufbau gleichzeitig ein ungünstig angelegtes Fettdepot entfernt.

Natürliche Brustvergrößerung

Der größte Teil des schonend gewonnenen Eigenfett-Transplantats wächst unter optimalen Bedingungen im Fettgewebe der Brust an. Damit ist die Haltbarkeit der Brustvergrößerung mit Eigenfett permanent und das Ergebnis dauerhaft. Das Anwachsen ist von mehreren Faktoren abhängig. Die Ideal-Patientin für die Eigenfett-Methode hat ein gutes Fettpolster und kleine oder leerer gewordene Brüste. Das transplantierte Fettgewebe unterliegt nach dem Eigenfetttransfer den Schwankungen des Körpergewichts.

Das Eigenfett wird um die Brustdrüse herum verteilt. Eine Voruntersuchung der Brust und eine Nachkontrolle kann per Ultraschall durchgeführt werden. Die Funktion der Drüse und die Sensibilität der Brustwarze bleiben unangetastet. Gegenüber der Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten gibt es Vorteile und Nachteile. Zur Entscheidung über das individuell geeignete Verfahren

Eigenfetttransfer

Das implantierte Fettgewebe beinhaltet neben den intakten Fett- und Stammzellen noch relativ viel Wasser, ca. 25%. Die Brüste schwellen während der Auffüllung mit Eigenfett etwas an. Nach ca. 14 Tagen sind die Brüste auf das Volumen abgeschwollen, welches mit einem zweiten Eingriff erreichbar wäre. Sechs Wochen nach der Eigenfett-Brustvergrößerung ohne OP haben die Brüste ihr - nun permanentes - Volumen erreicht. Da ca. 75% der transferierten Fettzellen anwachsen (Beauli Studie, Prof. Dr. med. Klaus Überreiter, Berlin) und zunächst Wasser ausgelagert werden muss, beträgt der Größenzuwachs in der besten Klinik für Brustvergrößerung mit Eigenfett ca. 50% des injizierten Volumens.

Silikonimplantate                   Eigenfetttransfer

Fremdkörper,                          tastbarEigengewebe

große Volumen möglich        dezenter Brustaufbau

keine Fettabsaugung             Körpermodellierung

evtl. künstliche Form              natürlichere Form

Operation in Narkose            Lipofilling ohne Narkose

ggf. Implantatwechsel           keine Folge-Op

Narben ca. 5,0 cm                 Narben ca. 0,5 cm

LIPOTRANSFER BRUST

 

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist ein Umzug der Fettpolster von unliebsamen Positionen, z.B. Reiterhosen, Innenschenkeln, Knien, Hüften oder Bauch, in die Brüste. Damit stellt eine Eigenfetttransplantation ein modernes und elegantes Verfahren zur natürlichen Brustvergrößerung ohne Silikon-Implantate mit schönen Ergebnissen dar.

Natürliche Brustvergrößerung

Der größte Teil des schonend gewonnenen Eigenfett-Transplantats wächst unter optimalen Bedingungen im Fettgewebe der Brust an. Damit ist die Haltbarkeit der Brustvergrößerung mit Eigenfett permanent und das Ergebnis dauerhaft. Das Anwachsen ist von mehreren Faktoren abhängig. Die Ideal-Patientin für die Eigenfett-Methode hat ein gutes Fettpolster und kleine oder leerer gewordene Brüste. Das transplantierte Fettgewebe unterliegt nach dem Eigenfetttransfer den Schwankungen des Körpergewichts.

Das Eigenfett wird um die Brustdrüse herum verteilt. Eine Voruntersuchung der Brust und eine Nachkontrolle kann per Ultraschall durchgeführt werden. Die Funktion der Drüse und die Sensibilität der Brustwarze bleiben unangetastet. Gegenüber der Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten gibt es Vorteile und Nachteile. Zur Entscheidung über das individuell geeignete Verfahren

Kriterien für die Eigenfett-Brustvergrößerung

  • Nichtraucher

  • vorhandenes Fettdepot und Wunsch nach Entfernung

  • Natürliche Augmentation gewünscht

  • Ablehnung von Silikon-Implantaten

Ablauf am OP-Tag

Die Eigenfett-Brustauffüllung erfolgt bei Lipocenter als ambulante Operation - in der Regel ohne Narkose. In dem Fall soll die Patientin eine Stunde vor dem Eingriff gestärkt in der Klinik erscheinen. Dies ist in Berlin die Hygea, in Düsseldorf die Praxisklinik im Neuen Stahlhof. Durch Erfahrung im Ablauf ist dies jeweils die beste Klinik für eine Eigenfett-Brustvergrößerung. Bei einem Briefing erfolgt eine Einzeichnung der abzusaugenden Areale. Im Op erfolgt eine großflächige Desinfektion der Haut und eine bequeme Positionierung auf der Op-Liege. Die Zugangspunkte werden mit einer feinen Kanüle betäubt. Durch die Zugänge werden dann die zu behandelnden Areale mit einem anästhesierenden Spray (Wasserstrahl) lokal betäubt. Danach erfolgt die Fettabsaugung und der Fetttransfer innerhalb von zirka zwei Stunden. Zum Abschluss werden die Absauggebiete ausgestrichen und die Hautzugänge verschlossen. Eine komprimierende Wäsche wird an den Absaugregionen angelegt. Die Patientin kann unmittelbar nach dem Eingriff in Begleitung nach Hause gehen.

Wo kann Eigenfett entnommen werden?

Geeignet für die Eigenfettgewinnung sind Hüften, Oberbauch, Unterbauch, Oberschenkel außen (Reiterhosen), Innenschenkel, Knie und Waden.

Welche Vergrößerung der Brust ist realistisch?

Kleine Brüste bei schlanken Patientinnen können schrittweise addierend aufgebaut werden. Für den Gewinn einer Körbchengröße ist in Summe ca. 1000 ml Fett in mindestens zwei Eingriffen abzusaugen und zu transplantieren. Anders ausgedrückt heißt das, dass bei einem Lipofilling der Brüste eine halbe Körbchengröße Volumengewinn realistisch sind. Bei ungenügendem Fettdepot und sehr kleinen Brüsten ist die Möglichkeit der Brustvergrößerung durch eine Off-Label Hyalurongel-Unterspritzung, im Sinne einer Brustvergrößerung mit Hyaluronsäure zu besprechen.

Was erwartet mich nach der Behandlung?

Ein Spannungsgefühl und einige Hämatome werden in den Tagen nach dem Lipofilling der Brust bestehen. Sensible Missempfindungen sind während der Einheilung des Eigenfetts normal. Während der Einheilphase kann man ggf. kleine Knubbel fühlen. Die Entnahmestellen des Fetts nässen innerhalb einiger Stunden nach der Fettabsaugung. Sie erhalten Verbandmaterial für einen selbst durchgeführten Wechsel der Schutzkompressen. Zusätzlich geben wir Ihnen wasserdichte Pflaster um den klebenden Hautverschluss beim Duschen zu schützen.

Technik der Brustvergrößerung ohne Op

Technik und Methoden der Eigenfett-Transplantation nach einer Wasserstrahlfettabsaugung wurden wesentlich in Deutschland entwickelt, aber zunächst in den USA häufiger eingesetzt. Die Technik für die Wasserstrahl assistierte Liposuktion (WAL) sind der Bodyjet® und der Harvest Jet®, deutsche Fabrikate der Fima Human Med aus Schwerin.

Heilungsverlauf nach Brust Lipofilling

Die lokale Betäubung wird innerhalb weniger Stunden vergehen. Ein Wundschmerz kann, je nach Region und Fettmenge, sich wie ein Muskelkater oder eine flächige Verletzung an der Fettentnahmestelle anfühlen. Die Brüste sind nach der Brustauffüllung in der Regel schmerzlos. Nur wenige Patienten nehmen nach der Eigenfett-Brustvergrößerung Schmerzmittel ein.

Die abgesaugten Areale sind ab dem Folgetag mit manueller Lymphdrainage behandeln zu lassen. So werden die Areale nach drei Wochen wieder weich und frei von Blutergüssen sein. Die Brüste benötigen keinerlei Nachsorge. Auf das Tragen eines BHs soll für fünf Tage verzichtet werden. Fett, welches nicht in den Brüsten anwächst, wird über kleine Knubbel, welche vier Wochen bestehen können, abgebaut. Die Brüste schwellen innerhalb von vier Wochen ab. Das Endergebnis ist an den Entnahmestellen nach ca. sechs Monaten erzielt.

Eingriffsdauer: 120 Min.

Klinikaufenthalt: ambulant

Anästhesie: örtlich

Sport: 8. Tag

Kosten Lipofilling: ca. 1.000€*

Kosten Absaugung: ca. 2.000€*

Praxis: Hanau

*Preise individuell Kosten-Seite

Derma Medical Praxis Frankfurt

Stiftsstrasse 2 / Zeil

60313 Frankfurt

Telefon 069 21996649

Derma Medical Praxis Hanau

Nürnbergerstrasse 20-22

64350 Hanau

Telefon 06181 50 82 915

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

  ©  2019derma-medical